AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Nudging – anstupsen für mehr Gesundheit

@ fizkes / shutterstock
Nudging – anstupsen für mehr Gesundheit

Psychologische und verhaltensökonomische Erkenntnisse legen nah, dass die Menschen oft nicht so rational handeln, wie erwartet. Häufig entscheiden sie aus dem Bauch heraus, verlieren schnell die Übersicht oder geben der eigenen Bequemlichkeit nach. Hier greift der Nudging-Ansatz. Nudging bedeutet „sanftes Anstupsen“ und das Ziel dieses Ansatzes ist es, die Menschen zu klugen Entscheidungen zu ermuntern, ohne sie zu bevormunden. Wichtig dabei ist, den Entscheidungsprozess so einfach wie möglich zu gestalten, sodass z. B. die Wahl für die gesündere Alternative leichter fällt. Der iga.Expertendialog 2017 widmete sich diesem Thema im Kontext der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention.

Im Interview

Professorin Dr. Alena Buyx von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat sich im Rahmen ihrer Arbeit zu medizinethischen Aspekten und Gerechtigkeit in modernen Gesundheitssystemen bereits intensiv mit Nudging als Gesundheitsthema auseinandergesetzt.

Seit Jahren versucht die AOK als Gesundheitskasse das Gesundheitsverhalten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu fördern. Warum ist es trotzdem für viele so schwer?

Hierbei spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Die einfachste Erklärung ist, dass der Mensch von Grund aus bequem  ist und möglichst wenig Aufwand betreiben möchte. Außerdem wird unser Handeln ganz stark von Umgebungsfaktoren beeinflusst. Gerade die alltäglichen Entscheidungen, die für das Gesundheitsverhalten wichtig sind wie ausreichende Bewegung oder gesunde Ernährung, werden oft automatisch  oder unbewusst getroffen, beeinflusst von der jeweiligen Umgebung. Auch die moderne Arbeitswelt ist davon geprägt, dass sich Beschäftigte immer weniger bewegen und ständig neue und ungesunde Ernährungsangebote den Weg zum Arbeitsplatz finden. Da ist also auch für Krankenkassen wie die AOK noch viel zu tun. 

Wie kann Nudging diesem Problem entgegenwirken?

Das Prinzip ist, dass man genau diese Umgebungsfaktoren so verändert, dass es den Beschäftigten leichter fällt, sich gesundheitsbewusst zu ernähren und ausreichend zu bewegen. Je größer dabei der veränderte Kontext im Betrieb ist, desto mehr Beschäftigte kann man hierbei erreichen. Beispielsweise durch eine angepasste Kantine, in der die gesunden Lebensmittel prominent platziert werden oder ein Pausenraum, an dem man ständig vorbei kommt, der Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung bietet. Wichtig beim Nudging ist, dass nichts auf Zwang beruht, sondern für die Mitarbeiter der Aufwand eines ungesunden Verhaltens höher wird, als der von einem gesunden. Sie werden vom Arbeitgeber sozusagen angestupst, mit dem Ziel, dass gesundheitsgerechtes Verhaltens stärker verinnerlicht wird.

Ein Blick in die Praxis: Was ist der erste Schritt für Arbeitgeber, um mit dem Nudging anzufangen?

Wichtig ist erstmal eine gründliche Analyse im Betrieb um herauszufinden, welche konkreten Faktoren Einfluss auf das Gesundheitsverhalten der jeweiligen Mitarbeiter hat. Sind die Arbeitsplätze so eingerichtet, dass sie Bewegung eher befördern oder schwerer machen? Haben die Beschäftigten eine Möglichkeit, in der Pause ausgewogenes Essen zuzubereiten? Gibt es bestimmte Unfälle oder Krankheitsbilder, die in meinem Betrieb gehäuft auftreten? Leiden meine Mitarbeiter z.B. unter Stress wegen ständiger Erreichbarkeit? Nach dem Auswerten der Analyse sollten klare Ziele erarbeitet werden, die der Arbeitgeber zusammen mit der Belegschaft erreichen möchte. Dann werden gezielte Maßnahmen entwickelt um Veränderungen zu erreichen, ohne die Mitarbeiter zu einem bestimmten Verhalten zu zwingen.

So unterstützt die AOK Ihren Betrieb

Die AOK bietet zudem Anregungen für Verbesserungen zu einer gesundheitsförderlichen Gestaltung und Organisation von Arbeitsplätzen und –abläufen. Auf individueller Ebene unterstützen wir Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Themen Ernährung, Bewegung, Stress oder in der Suchtprävention.


Ihr BGF-Ansprechpartner steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung. 

Stand: 4/2018

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

AOK-Firmenservice

© AOK
Mann und Frau im Gespräch

Die AOK hilft Ihnen im Arbeitsalltag mit Expertenwissen, Praxishilfen und mehr.

gesundes unternehmen

gesundes unternehmen

Das Firmenkunden-Magazin der AOK.

INFOS FREI HAUS

Anmeldung newsletter

mit dem Newsletter für AOK-Firmenkunden.