AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Eine Frage der Haltung

Die intensive Nutzung von mobilen Endgeräten kann zu erheblichen körperlichen Belastungen und in der Folge auch Beschwerden führen. Denn die Körperhaltung, die man beim Bedienen der kleinen Geräte einnimmt, ist alles andere als gesundheitsverträglich.

Noch steckt die Erforschung der körperlichen Belastungen und ihrer Folgen, die mit der intensiven Nutzung von mobilen Endgeräten einhergehen können, in den Anfängen. Doch einige wichtige Erkenntnisse liegen bereits vor:

Eine Studie des Instituts für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zu „Belastungen und Beanspruchungen bei mobiler IT-gestützter Arbeit“ ergab: Jeweils rund 89 Prozent der Studienteilnehmer klagten über Rücken- sowie über Schulter- und Nackenschmerzen, knapp 70 Prozent unter Sehschärfeveränderungen. Auch Kopf- und Gelenkschmerzen wurden häufig festgestellt. Weitere Fachpublikationen der DGUV zum Thema mobiles Arbeiten finden Sie hier: publikationen.ifa.dguv.de

Untersuchungen der Harvard School of Public Health in Boston (USA) belegen, dass die Nutzung von Tablet-PCs vor allem Nacken- und Schulterschmerzen verursachen kann, weil man dazu neigt, den Kopf zu weit nach vorne zu beugen und so die Nackenmuskulatur zu überlasten. Allein eine – zumeist jedoch unübliche – Positionierung des Tablets im steilen Winkel auf einer festen Unterlage und in korrekter Arbeitshöhe erlaubt der Studie zufolge eine annähernd normale Kopfhaltung.

Das sieht der Deutsche Orthopäden-Verband (DOV) genauso und ergänzt, dass es infolge der ungesunden Kopfhaltung beim Umgang mit Tablets nicht nur zu Nacken- und Schulterbeschwerden kommt, sondern dann auf Dauer auch Rückenbeschwerden zu erwarten sind.

Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) bringt häufige Muskelbeschwerden und Fehlhaltungen im Nackenbereich in Zusammenhang nicht nur mit der intensiven Nutzung von Tablets, sondern auch mit der von Mobiltelefonen, vor allem von Smartphones.

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Newsletter für AOK-Firmenkunden

Newsletter

Jeden Monat kostenlos aktuelle und praxisnahe Informationen.