AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Weg vom blauen Dunst: Wie werde ich Nichtraucher?

Hier hören Sie den Radiobeitrag

Text zum Radiobeitrag

Moderator: In Deutschland raucht jeder dritte Bürger, wie der Drogen- und Suchtbericht von 2009 zeigt. Und viele dieser Raucher stehen vor der Frage, wie sie von der Sucht loskommen. Dazu gibt es verschiedene Strategien. Eine davon ist die sogenannte Schlusspunktmethode. Statt sich das Rauchen langsam abzugewöhnen, hören die Raucher von einem Tag auf den anderen auf. Die Präventionsexpertin im AOK-Bundesverband, Regina Herdegen, rät zu dieser Methode. Bei stark abhängigen Rauchern ist außerdem eine Therapie mit Nikotinersatz hilfreich, wie Nikotinkaugummi oder -pflaster.

Regina Herdegen: Aus suchttherapeutischer Sicht wird am ehesten das Nikotinpflaster empfohlen, da es eben das übliche Zufuhr-Verhalten entkoppelt, das heißt, dass man die Zigarette über den Mund zuführt und Kaugummi oder Lutschtabletten wären ja genau der gleiche Weg und das Pflaster, entkoppelt eben schon mal von dem „zum Mund führen“.

Moderator: Die Präparate sind einfach, haben wenig Nebenwirkungen und die Kosten entsprechen etwa denen für Zigaretten­. Allerdings reicht die Therapie mit Nikotinersatz allein nicht aus. Denn für eine dauerhafte Rauch-Abstinenz ist eine Verhaltensänderung nötig. Dafür sind zum Beispiel auch Gespräche hilfreich. Unterstützung auf dem Weg zum Nichtrauchen findet man bei der AOK.

Regina Herdegen: Also, es gibt Nichtraucherkurse vor Ort in den jeweiligen AOKs, und die AOK bietet auch bundesweit das Online-Nichtrauchertraining an: „Ich werde Nichtraucher.“ Das Nichtraucherprogramm begleitet die Menschen erstmal dabei, sich selbst zu beobachten, „Wann rauche ich?“ – sich auf den Rauchstopp vorzubereiten, den Rauchstopp zu vollziehen und eben auch beim Nichtrauchen zu bleiben und eine neue Identität als Nichtraucher zu entwickeln.

Moderator: Der beste Weg ist und bleibt immer noch gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Deshalb setzt die AOK auf Vorsorge und engagiert sich auch für Jugendliche – zum Beispiel beteiligt sie sich an der Kampagne „Be Smart – Don’t Start“. Das ist ein Wettbewerb an Schulen, der die Kids zum Nichtrauchen motiviert. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter: www.besmart.info, und zum Nichtraucherprogramm der AOK unter: www.aok.de

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Gesunde Mitarbeiter, gesunde Unternehmen

BGF-Logo

Das AOK Gesundheitsportal

logo vigo online

Kontakt

vigo gesundes unternehmen

Das Arbeitgebermagazin der AOK