AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Gesetzliche Grundlagen

Gesetzliche Aufgabe der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) gehört bereits seit mehr als 25 Jahren zu den Aufgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Mit dem Präventionsgesetz  2015 wurde BGF als Aufgabe der GKV, also auch der AOK, gestärkt. Die Neuerungen im Präventionsgesetz zielen darauf ab,

  • verstärkt den Aufbau gesundheitsfördernder Strukturen in den Betrieben zu unterstützen.
  • besonders kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu BGF zu erleichtern.
  • die Zusammenarbeit verschiedener Akteure wie beispielsweise Sozialversicherungsträger, Betriebsärzte und Unternehmens‑/​Arbeitgeberverbänden zu verstärken.

Die Aufgaben der Krankenkassen sind im § 20b SGB V verankert und explizit im Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes geregelt. Dieser beschreibt die inhaltlichen Handlungsfelder und die qualitativen Kriterien für die Leistungen der Krankenkassen in der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Maßnahmen, die nicht dem Leitfaden entsprechen, dürfen von den Krankenkassen nicht finanziell gefördert werden. Zentrales Anliegen ist es, ein qualitätsgesichertes Angebot zu gewährleisten: Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung müssen immer bedarfsgerecht und maßgeschneidert auf die Bedürfnisse im Unternehmen sein. Mittels detaillierter Analysen werden Potenziale und Belastungen im Unternehmen ermittelt. Bei der Maßnahmenplanung und -umsetzung gilt: Erfolgreiche BGF umfasst gesundheitsgerechtes Verhalten und gesunde Arbeitsbedingungen, oder anders gesagt: Verhaltens- und Verhältnisprävention. Aufgabe der Krankenkasse ist es, sowohl einen gesundheitsförderlichen Arbeits- und Lebensstil zu fördern wie auch eine gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung zu unterstützen. Ebenso soll durch überbetriebliche Vernetzung und Beratung verbreitet und implementiert werden.

Durch steuerliche Begünstigungen wird ein Anreiz gesetzt, dass sich Arbeitgeber für die Betriebliche Gesundheitsförderung stark machen.

Marginalinhalt

Kostenfreie Hotline

AOK-Service-Telefon
0800 226 5354 (kostenfrei)

Krankengeld – Hotline
0800 226 5721 (kostenfrei)

BGM mit der AOK

Unternehmen in Balance

Mann am Schreibtisch lehnt sich entspannt zurück

Wie Sie und Ihre Mit­ar­bei­ter ein gesundes Gleich­ge­wicht zwischen Arbeit und Privatleben finden.

AOK-Firmenservice

© AOK
Mann und Frau im Gespräch

Die AOK hilft Ihnen im Arbeitsalltag mit Expertenwissen, Praxishilfen und mehr.

Mitglied werden

Mitglied werden

Newsletter

Mit dem Newsletter gesundes unternehmen erhalten Sie jeden Monat aktuelle und praxisnahe Informationen.