AOK Logo
AOK
Wählen Sie Ihre AOK
Baden-Württemberg Bayern Bremen-Bremerhaven Hssen Niedersachsen Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Schleswig-Holstein Westfalen-Lippe Thüringen Sachsen Rheinland-Pfalz Saarland HamburgRheinland Sachsen-Anhalt
Willkommen bei Ihrer AOK für Unternehmen
Schrift anpassen: A-AA+

Pfadnavigation

Hauptinhalt

Expertenforum

textpic_02
© Squaredpixels / iStockphoto

Das Expertenforum bietet Ihnen die Möglichkeit AOK-Experten Fragen zu Themen der Sozial­versicherung zu stellen: Die Expertenantwort erfolgt schnellstmöglich – spätestens nach 24 Stunden. Ihre Antworten zu Fragen an Wochenenden und Feiertagen erhalten Sie am nächsten Werktag. Darüber hinaus bietet Ihnen das Expertenforum ebenso die Möglichkeit in den Dialog mit anderen Usern zu treten.

Beiträge insgesamt: 2
Beiträge 1 bis 2
Themenbereiche: Geringfügige Beschäftigung
  • 1

Autor des Beitrags:

AWI Treuhand

erstellt am:

15.03.2019

Thema:

geringfügig Beschäftigte Familienangehörige

Hallo nochmal,

 

auf der Seite der Minijobzentrale steht aber ganz klar, dass enge Angehörige, Kinder, Ehegatte, Eltern keinen Aufzeichnungspflichten unterliegen. Das war mir auch bisher so bekannt bei Personengesellschaften.

 

Mir ging es jedoch eher um die Frage, ob das bei der Ehefrau des GmbH-Gesellschafters auch gilt? Oder ob es hier Sonderregelung gibt, da GmbH eine eigene Rechtsperson?

Autor des Beitrags:

Ihr Expertenteam

erstellt am:

15.03.2019

Thema:

Re: geringfügig Beschäftigte Familienangehörige

Guten Tag,

 

zunächst möchten wir klarstellen, dass es sich bei diesem Thema um Fragen zum Arbeitsrecht handelt, zu denen wir im Rahmen dieses Forums nur allgemein und unverbindlich antworten können. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an z. B. Arbeitgeberverbände oder Fachanwälte für Arbeitsrecht.

 

Grundsätzlich erlauben wir uns aber folgende Information:

 

Die von Ihnen angesprochenen Aussagen beziehen sich auf den Umfang der Aufzeichnungspflichten aus dem Mindeslohngesetz in Verbindung mit § 1 Absatz 2 Mindestlohndokumkentationspflichtenverordnung und den hieraus folgenden Ausnahmen. Nach unserer Auffassung gelten diese Aufzeichnungsausnahmen dann, wenn es sich um im Betrieb des Arbeitgebers arbeitende Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Kinder und Eltern des Arbeitgebers oder, wenn der Arbeitgeber eine juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft ist, des vertretungsberechtigten Organs der juristischen Person oder eines Mitglieds eines solchen Organs oder eines vertretungsberechtigten Gesellschafters der rechtsfähigen Personengesellschaft.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Expertenteam

 

Möchten Sie einen Beitrag zum oben genannten Thema schreiben oder eine neue Frage stellen? Dann melden Sie sich bitte im exklusiven Bereich an.

Druckversion zur Übersicht

Marginalinhalt

Mitglied werden!

Welcome to AOK

Ihre AOK vor Ort

PRO online

Datenbank Pro online

Die Personalrechts-Datenbank für das Sozial-, Arbeits- und Steuerrecht.

AOK-Firmenservice

© AOK
Mann und Frau im Gespräch

Die AOK hilft Ihnen im Arbeitsalltag mit Expertenwissen, Praxishilfen und mehr.